27.11.2021

Ein Traum & zwei Weltanschauungen - Parashat Vayeshev von Daniel Neumann 26.11.2021

Parasha Darmstadt

Die Geschichte von Josef und seinen Brüdern ist weithin bekannt. Und nahezu jeder glaubt zu wissen, weshalb es zwischen den Brüdern zum Streit gekommen ist. Schließlich galt Josef als Lieblingssohn seines Vaters und wurde deshalb bevorzugt behandelt.

Rabbiner Shlomo Riskin hingegen sieht noch ganz andere Gründe am Werk, die sich bei näherer Betrachtung von Josefs Träumen ergeben. Dann nämlich wird klar, dass es nicht nur um eine Bevorzugung oder Selbstherrlichkeit geht, sondern um das Aufeinandertreffen zweier völlig unterschiedlicher Weltanschauungen. Zweier Ideologien, die zwar unvereinbar scheinen, die allerdings nur in der Verbindung zum Ziel führen und nicht in der Abgrenzung.

Kommentar von Daniel Neumann, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt, zur wöchentlichen Toralesung.

 

Heute ist der

25. Shevat 5782 - 27. Januar 2022