22.10.2021

Chutzpe - Unverfrorenheit als Tugend - Parashat Vayera von Daniel Neumann 22.10.2021

Parasha Darmstadt

Abraham war der erste Protagonist, der für ein Phänomen stand, das es so nur im Judentum gibt: Chutzpe - Unverfrorenheit als Tugend.

Denn er war der erste, der den Ewigen herausforderte, anklagte, mit ihm in einen Verhandlungsmarathon einstieg.

Als G"tt seine Absicht, Sodom und Ghomorra dem Erdboden gleichzumachen offenbarte, begab sich Abraham in die Arena, um für die Einwohner trotz ihrer Schlechtigkeit zu kämpfen und sich darüber zu versichern, ob er und der Ewige wirklich dasselbe meinen, wenn sie von Recht, Gerechtigkeit und dem Guten sprechen. Damit war er Vorreiter eines Prinzips, dem viele andere nachfolgten und das zu einem Wesensmerkmal des Judentums geworden ist.

Kommentar von Daniel Neumann, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt, zur wöchentlichen Torahlesung.

Heute ist der

27. Kislev 5782 - 01. Dezember 2021