01.10.2021

"Die Frau als Krone der Schöpfung" - Parashat Bereshit von Daniel Neumann (01.10.2021)

Parasha Darmstadt

ie Schöpfungsgeschichte der Tora gilt vielen Kritikern als Paradebeispiel für die Ungleichheit von Mann und Frau. Für ein frauenfeindliches Narrativ, das auf mehreren Passagen beruht. Bei genauerem Hinsehen, stellt es sich allerdings ganz anders dar. Denn beide, Mann wie Frau oder Frau wie Mann, sind im Angesicht G"ttes geschaffen (1. Buch Moses 1:26,27).

Wobei die Tora nach Nahum Sarna dabei das einzige antike Dokument des Nahen Ostens ist, in dem die Schöpfung der Frau überhaupt erwähnt und beschrieben wird. Und nicht nur das: die Beschreibung ist sogar deutlich umfangreicher als die des Mannes. Außerdem ist die Frau nicht nachrangig in der Reihenfolge der Schöpfung. Sondern sie ist - ganz im Gegenteil - der Höhepunkt des Schöpfungsprozesses. Sie ist die eigentliche Krone der Schöpfung.

Kommentar von Daniel Neumann, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt, zur wöchentlichen Toralesung.

Heute ist der

27. Kislev 5782 - 01. Dezember 2021