08.01.2021

"Liebe zur Gerechtigkeit" - Parashat Schemot von Daniel Neumann (08.01.2021)

Darmstadt News

Eine der einflussreichsten und wichtigsten Figuren in der jüdischen Geschichte ist Moses. Der Mann, der die Israeliten in den prägendsten Phasen ihrer Existenz begleitet hat. Doch warum eigentlich ausgerechnet Moses? Was machte ihn besonders? Schließlich wollte er die Mission eigentlich gar nicht übernehmen. Und er scheint auf den ersten Blick auch nicht besonders geeignet.

Doch 3 Episoden in seinem Leben geben mindestens eine Antwort auf diese Frage. Mithilfe von Rabbi Yakov Zwi Mecklenburg, Rabbi Joseph Telushkin, Nechama Leibowitz und Achad Haam wird überdeutlich, was der entscheidende Faktor war: Moses unbedingte und kompromisslose Liebe zur Gerechtigkeit. Unabhängig von seinem Gegenüber. Unabhängig von Herkunft oder Geschlecht.

Kommentar von Daniel Neumann, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Darmstadt, zur wöchentlichen Torahlesung.

Heute ist der

12. Shevat 5781 - 25. Januar 2021